Werde bloß nicht so wie ich

Meine liebste Maus,

Heute möchte ich dir ein paar Sachen mit auf den Weg geben die ich im Leben einfach nicht beherrsche.

Ich hoffe sehr, dass du es leichter haben wirst wenn du meine Macken nicht übernimmst. Zum Beispiel bin ich ganz furchtbar gut im Aufschieben. Briefe öffnen schiebe ich unfassbar gerne auf. Das Ausfüllen von Formularen  kann ich für jeden anderen Menschen auf der Welt wunderbar. Nur meine eigenen Formulare kriege ich nicht auf die Reihe. Kann Anträge stellen Behörden Nerven und tolle Kooperation an Land ziehen, solange es nicht um mich selber geht. Außerdem  kann ich andere sehr gut beraten. Zum Beispiel darin, wie man am besten aufräumt. Mir selber fällt das aufräumen dagegen total schwer, ich muss mich immer wieder überwinden obwohl ich im Nachhinein auch immer ein Glücksgefühl habe, wenn alles schön ordentlich und sauber ist. Ich habe die verrücktesten Ideen, und versuche sie immer alle auf einmal umzusetzen wodurch meistens nicht eines fertig wird. Ich wünsche dir, dass du auch verrückte Ideen hast aber dass du es schaffst eines nach dem anderen fertig zu stellen.

wenn alles schön ordentlich und sauber ist. Ich habe die verrücktesten Ideen, und versuche sie immer alle auf einmal umzusetzen wodurch meistens nicht eines fertig wird. Ich wünsche dir, dass du auch verrückte Ideen hast aber dass du es schaffst eines nach dem anderen fertig zu stellen.

Du  bist schon mit deinen fünf Jahren sehr ehrgeizig, wofür wir dich auch immer wieder loben. Doch lass dich von deinem Ehrgeiz nicht in die Ecke treiben. Ein zu großer Ehrgeiz kann dazu führen, dass man sich nie vollkommen fühlt. Man ist nie  mit sich zufrieden und vergleicht sich ständig mit anderen. Alle anderen sind hübscher, erfolgreicher, lustiger, reicher, kreativer. Für einen selbst hat man meistens nicht viel übrig, wenn man seine eigenen Ziele zu hoch steckt.

Deswegen wünsche ich dir, dass du Genügsamkeit lernst.

Dass du am Abend auf den Tag zurückblickst und mit dir zufrieden bist.  Dass du in den Spiegel schauen kannst und kein Grauen empfindest.

Du sollst mit Selbstliebe gefüllt aufwachsen und ein gutes Maß an Selbstkritik beherrschen. Ganz ohne geht es ja schließlich auch nicht.

Und du sollst mit dem, was du hast, glücklich sein. Nicht ständig immer mehr wollen.

Zu guter Letzt wünsche ich dir, dass du deinem Kind nicht irgendwann einmal eine solche Mahnung schreibst, wenn du selber Mami bist.

Du wirst übrigens großartig sein als Mama, das sehe ich jetzt schon, wenn ich dich mit deinen Puppen beobachte💕💕💕

Alles Liebe

Deine Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.