„Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein“ – Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter

Hallo Ihr Lieben,

heute melde ich mich mit einem Buchtipp, der mir sehr am Herzen liegt:

Vor ein paar Wochen bekam ich nämlich zu meiner großen Freude das Buch „Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein“ von Nathalie Klüver, einer Bloggerkollegin, die ihr unter dem grandiosen Blog https://ganznormalemama.com/ findet.

Und nun habe ich es endlich neben all dem Weltrekords-, Konferenzorga-, und Buchschreibestress geschafft, das Buch durch zu lesen.

Eigentlich, muss ich gestehen, bin ich ja ziemlich relaxt, zumindest bin ich immer fest überzeugt davon, es zu sein.

Deva hingegen, erinnert mich gerade in letzter Zeit wirklich oft daran, dass ich „gehetzt“ atme, und ich habe von Nathalie in dem Buch wirklich super gute Tipps für den Alltag bekommen, die ich so genial finde, dass es mich fast (ja, fast!!) ein wenig ärgert, dass ich nicht selber drauf kam;)

Besonders gut: Die Rituale, die sie vorschlägt, einfach im Alltag zu integrieren. Nach den ersten drei Tagen, an denen ich es dann doch schlichtweg vergaß, klappte es an Tag vier also mit einem ersten Ritual (ich sag euch, holt euch das Buch!! Ich verrate hier nicht, welche Tipps darin warten^^).

Und auch ganz am Anfang des Buches habe ich mich direkt „festgelesen“, als es darum ging, warum heute alles so viel stressiger ist, als vor, sagen wir mal, dreißig Jahren, als wir selber noch Kinder waren.

Danke, liebe Nathalie, du hast es mal wieder geschafft, ein Werk zu schreiben, dass einen absoluten MEHRWERT bildet.

Es ist definitiv eines dieser Bücher, die man immer wieder mal in die Hand nimmt, um noch einmal kurz was nachzuschauen, es bekommt also keine Chance bei uns, zu verstauben;)

Euch lieben Lesern spreche ich eine wirklich, wirklich DICKE KAUFEMPFEHLUNG AUS!! Ihr MÜSST es euch einfach zulegen, auch dann, wenn ihr nicht aus den letzten Löchern pfeift und kurz vorm Umkippen seid (gibt es diese Mamas eigentlich noch irgendwo?!).

Hier geht es zum Buch bei Amazon (ja, Achtung, ein Affiliatelink, wenn ihr hier klickt und dann das Buch bestellt, bekommt die AUTORIN (nicht wir) ein kleines Miniprozentebissl ab vom Kaufpreis. Hat sie verdient, finde ich!)

 

Liebe Grüße

Eure Mira

Eine Antwort auf „„Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein“ – Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter“

  1. Ich lese das Buch gerade auch und finde es super 😉

    Einige Tipps habe ich selbst schon im Blog geschrieben, aber ich muss immer wieder daran erinnert werden sie auch selbst umzusetzen. Das ist im Alltag nämlich gar nicht so leicht.

    Das Buch ist unheimlich gut strukturiert und es tut einfach gut es zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .