Dein erstes Mal: Liebeskummer

Es ist passiert. Lange war es abzusehen aber es trifft einen ja dann doch irgendwie heftiger als man es dachte.

Du bist fünf und hast deinen ersten richtig schlimmen Liebeskummer!!!

Als ich dich letztens aus dem Kindergarten abholte warst du schrecklich am weinen. Auf dem Nachhauseweg erzähltest du mir, dass dein aller liebster Freund heute lieber mit Jungs spielen wollte als mit dir. Er hat wohl auch etwas  recht gemeines zu dir gesagt, was deinen „Schock“ noch verstärkte, was in etwa so geklungen haben muss: „Du bist nicht mehr mein Freund!“

Leider kann ich dir diese wirklich wichtige Erfahrung nicht abnehmen, es ist völlig normal, dass ein Freund auch andere Freunde haben kann. Und ich denke sogar, dass es dir gut tun wird, auch mit anderen Kindern im Kindergarten zu spielen.

Natürlich ist die Tonwahl noch verbesserungsbedürftig, mit welcher dein Freund dir mitteilt, gerade mit den anderen spielen zu wollen, aber dafür seid ihr ja alle noch am wachsen, auch solche Dinge muss man erst noch lernen;)

Ich verspreche dir, egal, was andere zu dir sagen und wie viele Freunde du gerade hast:

Ich werde IMMER für dich da sein:-*

Und immer gerne deine Tränen trocknen und dich knuddeln, wenn es mal nicht so toll lief im Kindergarten. Übrigens, dein Freund hatte noch am selben Nachmittag vergessen, dass er nicht mehr dein Freund ist.

Und heute habt ihr im Garten, als ich dich abholte ganz entspannt zusammen gespielt. Ich hoffe, dass du für dein Leben lernst: Die Launen der anderen können sich so schnell ändern wie der Wind…

Alles liebe, deine Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.