Juni 2017

Meine geliebte Maus,

in wenigen Tagen (nun gut, es sind noch 15) wirst du schon FÜNF Jahre alt! Oh man, die Zeit rennt so unfassbar, dass ich das Gefühl habe, nicht hinterher zu kommen…

In den letzten fünf Monaten hast du dich endgültig vom Kleinkind-Alter verabschiedet, bis gewachsen und mental enorm gereift. Aus dir ist ein richtiges Vorschul-Mädchen geworden! Wir waren sogar schon an deiner zukünftigen Waldorfschule, um sie einmal anzuschauen.
Sie hat dir sehr gefallen:)

Derzeit machst du öfter mal bei deinem Papa Urlaub. Denn Deva und ich sind oft unterwegs zu Konferenzen, die nicht so wirklich toll für dich wären. Du findest das total klasse und freust dich jedes mal sehr. Bei Papa, der ja auch bei Oma und Opa im Haus wohnt, ist es immer sehr schön. Du wirst betüdelt, bekommst leckere Naschereien und immer dein Lieblingsessen.

Manchmal habe ich Angst, dass du deswegen am liebsten nur noch bei deinem Papa sein möchtest. Ich weiß, diese Angst ist sehr egoistisch:( Aber die Angst, dass dich jemand wegnehmen will, habe ich immer. Und noch schlimmer wäre für mich, wenn du es hier bei mir nicht schön fändest. Leider kann ich nicht immer nur mit dir spielen. Ich muss ja auch arbeiten. Und manchmal habe ich  schlechte Laune oder schlicht gerade keine Lust auf „Spielen“…

So etwas kennen Oma und Opa sicher nicht.
Ich hoffe, dass du weißt, dass ich dich sehr liebe! Und mein bestes gebe, immer für dich da zu sein:)
Und meisten klappt das auch sehr gut! Wir beide haben so unfassbar schöne Momente miteinander, können ganz wunderbar kuscheln und durch die Welt tanzen. Wir können basteln, spielen und singen. Und und einfach nur in die Augen schauen und und wohl fühlen.

Ich wünsche uns, dass wir uns nie auseinander leben, dass wir diese wundervolle Bindung immer haben werden, auch wenn du erwachsen bist und nicht mehr bei mir wohnst.

Ich liebe dich!

Deine Mama

Herzlich Willkommen liebe Leser!

Liebe Leser,

erst einmal ein herzliches Willkommen auf dem Blog, in dem Püppilotta und ich zusammen die Inhalte füllen:)

Hier werdet ihr einige spannende Projekte finden, es gibt auch endlich einen YOUTUBE-Kanal von uns (ich weiß, alle Familymag-Leser fragen sich schon lange, wo der bleibt…) und hier werden wir uns vor allem um das spezielle Mutter-Kind-Beziehungs-Ding auslassen.

Denn neben der unfassbar großen Mutterliebe ist diese Beziehung vielen anderen Faktoren ausgesetzt:

Streitthemen, Trotz.

Kuschelmomenten.

Tränen.

Und natürlich: „Das möchte ich Dir noch sagen, mein Kind!“ (eigene Kolumne).

Viel Spaß und danke fürs Folgen:-)

Mira und Püppiotta